Datenschutzinformation Webseite

Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen, insbesondere der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), zustehenden Ansprüche und Rechte.

Diese Datenschutzinformation klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb unserer Webseite (nachfolgend „Webseite“) auf. Die Datenschutzinformation gilt unabhängig von den verwendeten Domains, Plattformen und Geräten (z.B. Desktop, Mobile, usw.).

Personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO sind dabei alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den bei uns in Anspruch genommenen Services.

Wir verwenden in unserer Datenschutzinformation diverse weitere Begriffe im Sinne der DSGVO. Hierzu zählen Begriffe wie Verarbeitung, Einschränkung der Verarbeitung, Profiling, Pseudonymisierung, Verantwortlicher, Auftragsverarbeiter, Empfänger, Dritter, Einwilligung, Aufsichtsbehörde und internationale Organisation. Art. 4 DSGVO können Sie entsprechende Begriffsbestimmungen für diese Begriffe entnehmen.

1.    Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlicher ist:

Théa Pharma GmbH
Schillerstr. 3
10625 Berlin
Telefon: 030/315 18 98-0
Telefax: 030/315 18 98-29
E-Mail-Adresse: info.germany@theapharma.com

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter: 

mip Consult GmbH
Rechtsanwalt Dietrich Felgner
Wilhelm-Kabus-Str. 9
10829 Berlin
Telefon: 030/3151898-110
datenschutz.germany@theapharma.com
www.sofortdatenschutz.de

2.    Welche Quellen und Daten nutzen wir? 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Nutzung unserer Webseite und ggf. unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten.

Bei der rein informatorischen Nutzung der Webseite, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Webseite aufrufen, erheben wir die folgenden Zugriffsdaten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Webseite anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Zu den Zugriffsdaten gehören die IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (d.h. Name der konkret abgerufenen Webseite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Referrer URL (zuvor besuchte Seite), Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version sowie Typ der Browsersoftware, Meldung über erfolgreichen Abruf.

Ferner erhalten wir Ihre personenbezogenen Daten, sofern Sie uns per Kontaktformular oder E-Mail kontaktieren. Personenbezogene Daten sind hier z.B. Anrede, Name, Unternehmen, Adresse, E-Mail, Telefonnummer und ggf. die Daten, die Sie uns als Nachricht übersenden (nachstehend „Kontaktdaten“ genannt).

Im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung verarbeiten wir insbesondere folgenden personenbezogenen Daten

  • Kontaktdaten (privat oder beruflich): vollständiger Name, postalische Anschrift, E-Mail, Telefonnummer;
  • Bank- und Finanzinformationen: z.B. Bankkontodaten, genutzte Produkte und Dienstleistungen, Kreditkartennummer, Zahlungstransfers, Zahlungsausfälle;
  • Transaktionsdaten einschließlich vollständiger Name, Anschrift und Angabe des Zahlungsgeber sowie Mitteilungen über Banküberweisungen des zugrunde liegenden Geschäfts;
  • Daten über Ihre Präferenzen (Daten, die sich auf Ihre Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen beziehen).
 3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu folgenden Zwecken und auf Basis folgender Rechtsgrundlagen:

ZweckeRechtsgrundlage

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke, insbesondere zur Kontaktaufnahme (z. B. Versand von Newslettern, Werbeansprache per Telefon, E-Mail) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben.

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind daher vom Widerruf nicht betroffen. Der Widerruf kann an die oben genannten Kontaktdaten oder an datenschutz.germany@theapharma.com erfolgen.

Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO
Bei der Kontaktaufnahme mit uns (per Kontaktformular oder E-Mail) werden Ihre Angaben neben einer ggf. erteilten Einwilligung zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung auch auf Basis der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO, verarbeitet. Weiterhin verarbeiten wir personenbezogene Daten zur Abwicklung einer bestehenden Vertragsbeziehung mit uns, insbesondere für den Verkauf von Medizinprodukten und technischen Geräten.Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und vertraglicher Maßnahmen, Art. 6 Abs. Satz 1 lit. b) DSGVO

Wenn Sie unsere Webseite zum ersten Mal besuchen, werden Sie gefragt, ob Sie in die Nutzung technisch nicht erforderlicher Cookies und vergleichbarer Technologien einwilligen möchten. Sofern Sie in die Datenerhebung und -speicherung, sowie der damit ggf. verbundenen nachfolgenden Datenverarbeitung einwilligen, können wir diese Informationen verwenden, um die Nutzung unserer Webseite zu analysieren. Ferner können wir verschiedene Marketingaktivitäten durchführen, die auf Ihren Interaktionen mit der Webseite, anderen Marketingkanälen und anderen Dritten, wie sozialen Netzwerken, basieren.

Um mehr über die von uns verwendeten Cookies und vergleichbaren Technologien zu erfahren, insbesondere auch zur Verwaltung und Löschung, siehe unten im Abschnitt 10.

Einwilligung, § 25 Abs. 1 TTDSG, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO
Bei der Kontaktaufnahme mit uns (per Kontaktformular oder E-Mail) im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung verarbeiten wir Ihre Daten, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet. Dort wird dann über den weiteren Ablauf entschieden. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses, § 26 BDSG und nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens bei Ablehnung zur Wahrung berechtigter Interessen, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO (Abwehr von Ansprüchen), ggf. sofern erteilt Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO

Ihre Zugriffsdaten (siehe oben unter Punkt 2 aufgeführte Daten) verarbeiten wir zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder von Dritten. Wir verfolgen dabei insbesondere folgende berechtigte Interessen:

•                 Gewährleistung der IT-Sicherheit, insbesondere der Sicherheit der Webseite;

•                 soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben;

•                 Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;

•                 Verbesserung der Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen, Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkten Kundenansprache sowie Maßnahmen zur Kundenbindung und Servicesteigerung u.a. durch Personalisierung mittels Kundensegmentierung und Abgleich der Produkte bzw. Dienstleistungen, die Sie bereits verwenden;

•                 Verbesserung der Prozesseffizienz (z.B. Schulung unserer Mitarbeiter);

•                 Werbung (inkl. Preisausschreiben) oder Durchführung von Kundenzufriedenheits- und Meinungsumfragen, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten hierfür nicht widersprochen haben;

Im Rahmen der Interessenabwägung zur Wahrung berechtigter Interessen, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO
4. Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb des Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können zu den oben genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Beratung und Consulting sowie Vertrieb und Marketing. Sofern wir Auftragsverarbeiter einsetzen, um unsere Leistungen bereitzustellen, ergreifen wir geeignete rechtliche Vorkehrungen sowie entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um für den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.

Eine Weitergabe von Daten an Dritte, die nicht Auftragsverarbeiter sind, erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben die Daten der Nutzer an Dritte nur dann weiter, wenn dies z.B. auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO für Vertragszwecke oder auf Grundlage berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO an einem wirtschaftlichen und effektiven Betrieb unseres Geschäftsbetriebes erforderlich ist oder Sie in die Datenübermittlung eingewilligt haben. Bei der rein informatorischen Nutzung der Webseite geben wir grundsätzlich keine Daten an Dritte weiter.

5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) werden Logfile-Informationen für die Dauer von 60 Tagen gespeichert und danach gelöscht (siehe oben Punkt 2). Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages über Kontaktformular oder per E-Mail umfasst.

Bewerberdaten werden im Falle einer Absage nach 6 Monaten gelöscht. Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten gelöscht, sofern Sie Ihre Einwilligung widerrufen bzw. spätestens jedoch nach 5 Jahren. Sollten wir die ausgeschriebene Stelle mit Ihnen besetzen, werden Ihre Daten in unserem Personalmanagementsystem gespeichert.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel 3 Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

Sofern Sie Ihre Rechte als Betroffener geltend machen, speichern wir die Ihnen diesbezüglich erteilte Auskunft bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist gemäß § 31 Abs. 2 Nr. 1 OWiG, § 41 Abs. 1 BDSG, Art. 83 Absatz 5 lit b DSGVO für 3 Jahre. Dieser Zeitraum kann sich verlängern, sofern sich die gesetzliche Verjährungsfrist durch Verjährungsunterbrechungen verlängert (z.B. im Rahmen von Anfragen der Aufsichtsbehörden).

6. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Die zur Verfügung gestellten Daten werden innerhalb der Europäischen Union sowie in den USA verarbeitet. Beachten Sie bitte, dass wir mit Empfängern Ihrer Daten für Staaten ohne Angemessenheitsbeschluss der Kommission nach Artikel 45 DSGVO, wie dies bei den USA der Fall ist, (wie z.B. Google, Salesforce, Adobe) EU-Standarddatenschutzklauseln vereinbart haben.

Der Schutz von personenbezogenen Daten entspricht in den USA nicht dem von der EU geforderten Datenschutzniveau. Insbesondere fehlen durchsetzbare Rechte, die den Schutz Ihrer Daten gegen den Zugriff von staatlichen Stellen absichern. Es besteht also das Risiko, dass diese staatlichen Stellen auf die personenbezogenen Daten zugreifen können, ohne dass der Datenübermittler oder der Empfänger dies wirksam verhindern können.

7. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat

  • das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO (d.h. Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre von uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen),
  • das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO (d.h. für den Fall, dass Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind, können Sie die Berichtigung dieser Daten verlangen),
  • das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO und das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO (d.h. Sie haben ggf. das Recht, die Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn z.B. für eine solche Verarbeitung kein legitimer Geschäftszweck mehr besteht und gesetzliche Aufbewahrungspflichten die weitere Speicherung nicht erfordern),
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO (d.h. Sie haben ggf. das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln).

Ferner können Sie Einwilligungen, grundsätzlich mit Wirkung für die Zukunft, widerrufen.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG). Die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde finden Sie unter https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Zusätzlich möchten wir auf Ihr Widerspruchsrecht nach Art 21. DSGVO hinweisen:

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) der DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und es fallen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen an.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung, z.B. an die oben genannten Kontaktdaten.

8. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall einschließlich Profiling?

Wir nutzen grundsätzlich keine vollautomatisierte automatische Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist. Wir verarbeiten Ihre Daten nicht automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling).

9. Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten? 

Im Rahmen unserer Webseite müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Nutzung unserer Webseite technisch bzw. aus IT-Sicherheitsgründen erforderlich sind. Sofern Sie die vorgenannten Daten nicht bereitstellen, können Sie unsere Webseite nicht nutzen.

Im Rahmen der Kontaktaufnahme per Formular oder E-Mail müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich sind. Andernfalls können wir Ihre Anfrage nicht bearbeiten. Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung des jeweiligen Vertragsverhältnisses erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.

10. Cookies und vergleichbare Technologien
10.1 Allgemeines

Wir und ggf. von uns eingesetzte Dienste verwenden auf unseren Internetseiten Cookies und vergleichbare Technologien, wie z.B. Web Storage oder Web-Beacons (s. hierzu weiter unten).

Cookies werden im Browser auf dem Endgerät des Nutzers abgelegt. Sie enthalten Informationen, die zu einer besuchten Seite gespeichert werden. Das Cookie wird entweder vom Webserver an den Browser gesendet oder im Browser von einem Skript (JavaScript) erzeugt. Der Webserver kann bei späteren, erneuten Besuchen dieser Seite diese Cookie-Information direkt auslesen oder über ein Skript der Webseite die Cookie-Information an den Server übertragen. Werden Cookies gesetzt, erheben und verarbeiten diese i.d.R. im individuellen Umfang bestimmte Nutzerinformationen wie z.B. Browser- und Standortdaten sowie IP-Adresswerte. Einige dieser Cookies sind für die Funktion unserer Webseite unerlässlich, während andere Cookies uns dabei helfen, unsere Webseite zu verbessern, indem wir Einblicke in die Nutzung der Webseite durch Sie erhalten.

Beim Web Storage erfolgt eine Speicherung von Informationen lokal im Cache Ihres Browsers. Die gespeicherten Informationen werden entweder nach dem Schließen des Browser-Fensters automatisch wieder gelöscht („Session-Storage“) oder bleiben weiterhin bestehen, damit sie beim erneuten Besuch der Webseite wieder ausgelesen werden können („Local Storage“), sofern Sie Ihren Browser-Cache („Browserdaten“) nicht löschen.

Web-Beacons sind 1×1-Pixel-große Grafiken, die auf unterschiedliche Art und Weise in Webseiten oder auch in E-Mails (Newsletter) eingebunden werden und dienen ebenfalls der Erhebung und Auswertung von Nutzerdaten.

Wir speichern Informationen auf Ihrem Endgerät, wenn dies unbedingt erforderlich ist, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen, § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG. Andernfalls erfolgt die Datenerhebung und -speicherung gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG grundsätzlich nur aufgrund Ihrer ausdrücklichen Einwilligung. Sofern durch einzelne Cookies auch personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Durchführung des Vertrages, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der bestmöglichen Funktionalität der Webseite sowie einer kundenfreundlichen und effektiven Ausgestaltung des Seitenbesuchs oder gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in Folge Ihrer Einwilligung. Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Sie können die Speicherung von Cookies jeweils individuell über die Einstellungen Ihres Browsers verbieten (über die Hilfe-Seite des Browsers erfahren Sie, wie Sie die Cookie-Behandlung einstellen können). Eine Hilfestellung zur Cookie-Verwaltung in den gängigsten Browsern finden Sie unter den nachfolgenden Adressen:

Mozilla Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-loeschen-daten-von-websites-entfernen

Internet Explorer: https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies

Google Chrome: https://support.google.com/accounts/answer/61416?hl=de

Opera: http://www.opera.com/de/help

Safari: https://support.apple.com/kb/PH17191?locale=de_DE&viewlocale=de_DE

Microsoft Edge: https://support.microsoft.com/de-de/microsoft-edge/cookies-in-microsoft-edge-l%C3%B6schen-63947406-40ac-c3b8-57b9-2a946a29ae09

Bitte beachten Sie, dass die Deaktivierung von Cookies zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen kann.

Darüber hinaus können Sie Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, über die Deaktivierungsseite für Verbraucher aus der EU https://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/ deaktivieren.

Über den konkreten Einsatz von Cookies und vergleichbaren Technologien, sowie über den Umfang der jeweils erhobenen Informationen informieren wir Sie innerhalb der nachstehenden Absätze.

Klicken Sie hier, um Informationen zu den von uns verwendeten Cookies zu erhalten:

10.2 Zustimmungsverwaltung

Wir nutzen auf unserer Webseite den Zustimmungsverwaltungsdienst ccm19, ein Service der (Papoo Software & Media GmbH („Papoo Software & Media GmbH“).

In unserem Auftrag verarbeitet die Papoo Software & Media GmbH die IP-Adresse und den geografischen Standort, die Opt-In- und Opt-Out-Daten, die Referrer URL, den User Agent, Ihre Benutzereinstellungen, eine Consent-ID, sowie den Zeitpunkt der Einwilligung und den Einwilligungstyp. Diese Daten sind erforderlich, um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Damit Ihre individuellen Einstellungen für weitere Besuche unserer Webseite gespeichert bleiben und Ihnen das Zustimmungsfeld nicht jedes Mal erneut angezeigt wird, speichert der Dienst diese Informationen im Web Storage auf Ihrem Endgerät.

Die so erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, den Web Storage auf Ihrem Endgerät selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben unberührt. Die Einwilligungsdaten werden für 1 Jahr gespeichert.

Die Speicherung der Einwilligungs- und Gerätedaten erfolgt ausschließlich in Deutschland.

Die Datenerhebung erfolgt gemäß § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG, die nachfolgende Datenverarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, da das Einholen von Einwilligungen für den Einsatz von Cookies und vergleichbaren Technologien rechtlich vorgeschrieben ist, sowie gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Bereitstellung eines Zustimmungsverwaltungsdienstes für unsere Webseitenbesucher.

Weitere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen der Papoo Software & Media GmbH erhalten Sie unter https://www.ccm19.de/datenschutzerklaerung.html. Ihre Einwilligungen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter dem Punkt 10.1 dieser Datenschutzinformation widerrufen.

11. Google Tag Manager

Wir verwenden den Google Tag Manager von Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“).

Der Google Tag Manager ermöglicht die Einbindung weiterer Drittanbieterdienste. Der Google Tag Manager setzt selbst keine Cookies, Google erhält aber Ihre IP-Adresse. Die Google Tag Manager Server befinden sich in der Regel in Irland, aber auch in den USA.

Mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA, besteht das Risiko, dass Behörden (wie z.B. Geheimdienste) Zugriff auf die übermittelten Daten erlangen können, die diese Daten erfassen und analysieren. Ebenfalls kann die Durchsetzbarkeit Ihrer Betroffenenrechte nicht gewährleistet werden.

Mit der Abgabe Ihrer Einwilligung in die Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO über unseren Einwilligungsbanner erklären Sie sich trotz potenzieller Zugriffe durch US-Behörden mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden, Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Weitere Informationen zum Google Tag Manager finden Sie in der Datenschutzinformation von Google unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

12. Google Analytics

Wir setzen auf Grundlage Ihrer Einwilligung den Webanalysedienst Google Analytics von Google Ireland Limited (Registernummer: 368047), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“) ein.

Der Webanalysedienst Google Analytics verwendet Cookies. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Benutzung unserer Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Mit Google in der Google LLC 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA wurden durch uns von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln im Sinne des Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO abgeschlossen. Trotz des Abschlusses von Standarddatenschutzklauseln mit Google sind mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA entsprechenden Risiken verbunden. Mit der Abgabe Ihrer Einwilligung über unseren Cookie-Banner erklären Sie sich trotz potenzieller Zugriffe durch US-Behörden mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden.

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unserer Webseite durch unsere Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieser Webseite zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieser Webseite verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und die Übermittlung an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie auf den Webseiten von Google unter https://www.google.de.

13. DocCheck

DocCheck ist ein kommerzieller Identifizierungsdienst der DocCheck Medical Services GmbH, Vogelsanger Straße 66, 50823 Köln („DocCheck“). Mithilfe von DocCheck erhalten medizinische und pharmazeutische Fachkreise (Ärzte, Apotheker und Ähnliche) eine Zugangsmöglichkeit zu Webseiten mit Fachinformationen pharmazeutischer Unternehmen oder medizinischer Fachverlage. Der Besucher hat die Möglichkeit seine Zugangsdaten in das Login-Formular einzutragen. Die Daten werden anschließend verschlüsselt an den DocCheck Login-Server geschickt. DocCheck prüft, ob die Zugangsdaten korrekt sind und ob der Besucher zu den zugangsberechtigten Berufsgruppen gehört. Wenn ja, wird er in den geschützten Bereich weitergeleitet. Zur Bereitstellung des Dienstes setzt DocCheck Cookies. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung des Dienstes erhalten Sie in der Datenschutzinformation von DocCheck unter https://doccheck.com/de/privacy.